2013 Sauvignon Blanc Gladstone

VERKOSTUNGSNOTIZ

Schöner Duft nach reifen Stachelbeeren. Dazu  eine dezente Pfirsichduft.
Am Gaumen eine vibrierende, jedoch eingebundene Säure. Dazu eine salzige Mineralik und cremiger Fülle.
Es bleibt das Gefühl als hätte man einen Kieselstein abgelutscht.
Ausgewogener, langer Abgang nach reifen Stachelbeeren.

KELLERMEISTER’S NOTIZEN
Das Jahr 2013 war richtig gut. Der Sommer war einfach schön und trocken. Da wir jedoch bewässern konnten, gab es bei den Reben keinen Mangel. Die Trauben wurden bei idealer Reife Ende März bis Mitte April in zwei Durchgängen gelesen. Die Trauben wurden sehr schonend verarbeitet. Bei der 1. Lese selektierten wir nach den reifen goldenen Beeren mit tropischen Frucht- und Cassisaromen. Bei den Trauben des 2. Lesedurchgangs dominierten die mit grünen Aromen wie Stachelbeere, Zitrus und Brennessel.
Ein kleiner Anteil des Weines wurde in gebrauchten, deutschen Eichenholzfässern mit 330 Litern Inhalt vergoren und lagerte anschließend für vier Monate auf der Feinhefe. Vinifiziert wurde mit verschiedenen Hefen, u.a. weinbergseigene Spontanhefe bei Temperaturen von 12° bis 20° Grad.

WEIN ANALYSE
Lagerfähigkeit: 5-10 Jahre
Alkohol: 13,5%
Säure: 6,8 g/l
Restzucker: 2,8 g/l
Extrakt: 24,4 g/l

SPEISEEMPFEHLUNG
Als Aperitif, zu Meeresfrüchten, asiatischen Gerichten.
Die optimale Trinktemperatur liegt bei 8-14°C